Search
  • Zainab Lax

MUSIC OF HOPE - DORTMUND


Bei dem Projekt Music of Hope handelt es sich um Community-basierte Musiktherapie für junge Menschen mit Fluchterfahrung. Die Idee hat einen transkulturellen Ansatz und beinhaltet Musik als Empowerment. Musik wird als ein Medium genutzt, um Selbstbewusstsein zu fördern und soll Geflüchteten eine Möglichkeit geben, persönlichen Halt zu erfahren. Weitere Ziele sind außerdem, Menschen von Außerhalb mit einzubeziehen sodass kulturelles Verständnis und Toleranz zwischen Menschen mit verschiedenen Hintergründen erhöhen. Die Stücke werden von den Teilnehmenden selbst ausgewählt und demokratisch abgestimmt. Es gibt außerdem auch Raum für eigene Texte, Improvisation und das üben sozialer Kompetenzen.


Das Projekt findet jeden Donnerstag in den Räumlichkeiten von Train of Hope e.V. statt.

  • 17:00 Gitarre für Anfänger

  • 18:00 Bandprobe Feste Gruppe für diejenigen, die regelmäßig kommen und für Auftritte Proben möchte

  • 19:00 Jamsession/Open Mic für diejenigen, die sich neu ausprobieren möchten, oder einfach nur die Gemeinschaft genießen wollen

Die Music of Hope Band

Es werden traditionelle Lieder aus der Heimat neu interpretiert und in moderner, westlicher Form gestaltet. Die Teilnehmer sind Jugendliche, die in Dortmund und Umgebung wohnen und sich alle noch in der Ausbildung befinden. Die Musik bewegt sich in einem Stil zwischen Jazz und Pop mit östlichem Flair, aber auch spanische und französische Texte sind in unserem Repertoire zu finden. Ziel der Band ist es, transkulturelle Musik den Europäischen Zuhörern näher zu bringen und die Vielfältigkeit und Offenheit als neu In Europa angekommene junge Menschen zu repräsentieren.

Am 21. September 2019 nahm die Music of Hope Band am Global Music NRW Wettbewerb teil und gewann den zweiten Preis der Altersgruppe 2b (18-27 Jahre) und zusätzlich den Sonderpreis der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West für besonderes Engagement bei der Integration von Geflüchteten und zur Förderung der kulturellen Vielfalt.




Das Projekt besteht nun schon seit 2018 und wird gefördert vom Landesmusikrat NRW.

1 view0 comments
  • Twitter Clean
  • Facebook Clean
  • White Instagram Icon
  • SoundCloud Clean